Toskana-Reisen

Allgemeine Geschäftsbedingungen von ToskanaZeiten

1. Regelungsgegenstand
1.1 Die nachstehenden allgemeinen Geschäftsbedingungen sind Gegenstand des zwischen der Wahl & Lüdicke GbR, nachfolgend „ToskanaZeiten“ genannt, und ihrem Vertragspartner, nachfolgend „Kunde“ genannt, zustande gekommenen Rechtsgeschäftes. Abweichende Allgemeine Geschäftsbedingungen des Kunden sind ungültig.

1.2 ToskanaZeiten tritt als Vermittler zwischen dem Kunden und den Eigentümern der Feriendomizile und/oder der vermietenden Reisevermittlern/-veranstaltern der Feriendomizile, nachfolgend „Leistungsträger“ genannt, auf, bei ausdrücklich und eindeutig in der Beschreibung von www.toskanazeiten.com, den Reiseunterlagen und/oder in den sonstigen Erklärungen als vermittelt bezeichneten zusätzlichen Einzelleistungen (Vermietung von Feriendomizilen, Tagestouren, Besuch von Kursen/Veranstaltungen, etc.).
1.3 ToskanaZeiten tritt als Veranstalter zwischen dem Kunden und den Leistungsträgern der Reisepakete /Gourmetreisen, nachfolgend „Leistungsträger“ genannt, auf.
1.4 ToskanaZeiten handelt im Namen und in Vollmacht des Vermieters/Leistungsträgers und ist berechtigt Vertragsabschlüsse, Vertragsänderungen, Vertragsauflösungen des Mietverhältnisses, Inkasso des Reisepreises und der sonstigen vertraglichen Leistungen und alle daraus resultierende Rechtshandlungen vorzunehmen.

2. Vertragsabschluss
2.1 Mit der Buchung bietet der Kunde den Vertragsabschluss verbindlich an. Die Buchung kann schriftlich, per E-Mail, mündlich oder fernmündlich vorgenommen werden. Der Vertrag kommt nur durch die schriftlich oder per E-Mail vorgenommene Bestätigung des Anbieters zu Stande.
2.2 Mit der Reservierung bietet der Kunde uns den Abschluss eines Vertrages auf der Grundlage der Reisebeschreibung und dieser allgemeinen Vertragsbedingungen verbindlich an. Die Reservierung kann schriftlich per Telefax/Brief oder elektronisch per Email erfolgen. Die Reservierung durch den Kunden gilt auch für alle in der Reservierung mitaufgeführten Reisenden, für deren Vertragsverpflichtung der Kunde wie für seine eigenen Verpflichtungen haftet. Der Vertrag kommt mit der Annahme der Reservierung durch ToskanaZeiten verbindlich zustande. Der Kunde erhält eine Reservierungsbestätigung, die zugleich Rechnung ist. Gleichzeitig wird dem Kunden der Sicherungsschein für die Kundengeldabsicherung gemäß BGB § 651 k (3) zugesendet. Die Reservierungsbestätigung/Rechnung erfolgt schriftlich in elektronischer Form per Email oder per Telefax/Brief .

3. Vergütungen
3.1 Vergütungen Feriendomizile per Banküberweisung (ausgenommen Gourmetreisen s. 3.3):
Nach Vertragsabschluss und Erhalt des Sicherungsscheines und der Reservierungsbestätigung inklusive Rechnung ist eine Anzahlung in Höhe von 30% des Gesamtreisepreises innerhalb von 4 Tagen fällig. Die Anzahlung ist auf das in der Rechnung aufgeführte Konto fristgerecht zu überweisen. Der Eingang der Anzahlung wird dem Kunden schriftlich per Email bestätigt. Die Restzahlung in Höhe von 70% des Reisepreises ist 50 Tage vor Miet-/Leistungsbeginn fällig und ist unaufgefordert auf das Konto von ToskanaZeiten zu zahlen. Maßgeblich für die fristgerechte Zahlung ist die Gutschrift auf dem Konto. Nach Eingang des vollständigen Gesamtreisepreises erhält der Kunde die Reisedokumente bestehend aus Mietgutschein (Voucher), Anschrift Feriendomizil und Anreisebeschreibung per Email.
3.2 Vergütungen Feriendomizile per Zahlung vor Ort
Nach Vertragsabschluss und Erhalt des Sicherungsscheines und der Reservierungsbestätigung inklusive Rechnung ist eine Anzahlung in Höhe von 20% bis 25% des Gesamtreisepreises innerhalb von 4 Tagen fällig. Die Anzahlung ist auf das in der Rechnung aufgeführte Konto fristgerecht zu überweisen. Der Eingang der Anzahlung wird dem Kunden schriftlich per Email bestätigt. Maßgeblich für die fristgerechte Zahlung ist die Gutschrift auf dem Konto. Die Restzahlung des Reisepreises ist bei Ankunft vor Ort in der im Mietvoucher aufgeführten Modalität zahlbar, unter bestehender Gültigkeit der Rücktrittsbedingungen unter Punkt 5.  Nach Eingang des Anzahlungsbetrags erhält der Kunde die Reisedokumente bestehend aus Mietgutschein (Voucher), Anschrift Feriendomizil und Anreisebeschreibung per Email.
3.3 Vergütung Gourmetreisen: Nach Vertragsabschluss und Erhalt des Sicherungsscheines und der Reservierungsbestätigung inklusive Rechnung ist eine Anzahlung in Höhe von 20% des Gesamtreisepreises innerhalb von 4 Tagen fällig. Die Anzahlung ist auf das in der Rechnung aufgeführte Konto zu überweisen. Der Eingang der Anzahlung wird dem Kunden schriftlich per Email bestätigt. Die Restzahlung in Höhe von 80% des Reisepreises ist 90 Tage vor Miet-/Leistungsbeginn fällig und ist unaufgefordert auf das Konto von ToskanaZeiten zu zahlen. Maßgeblich für die fristgerechte Zahlung ist die Gutschrift auf dem Konto. Nach Eingang des vollständigen Gesamtreisepreises erhält der Kunde die Reisedokumente bestehend aus Mietgutschein (Voucher), Anschrift Feriendomizil und Anreisebeschreibung per Email.
3.4 Bei Reservierung ab 50 Tagen vor Reiseantritt ist der Gesamtreisepreis sofort nach Erhalt der Reservierungsbestätigung inklusive Rechnung fällig.

3.5 Einige italienische Gemeinden erheben eine Kurtaxe ab 1,00 € bis 4,50 € pro Person und Tag bis zu einem Maximum von 12 Tagen. Diese Kurtaxe  ist nicht in den von ToskanaZeiten ausgewiesenen Preisen enthalten, sondern ist vom Kunden vor Ort direkt an den Vermieter/Leistungsträger zu zahlen.
3.6 Bei Auslandszahlungen hat der Kunde die gesamten Bankspesen zu zahlen.
3.7 Werden die in der Reservierungsbestätigung aufgeführten Zahlungsfristen nicht eingehalten und/oder liegt kein Bestätigungsbeleg über die Zahlung per Fax oder Email vor, ist ToskanaZeiten berechtigt, nach Mahnung mit erneuter Zahlungsfrist, vom Vertrag zurückzutreten und dem Kunden pauschale Rücktrittsgebühren gem. Ziffer 5.2 zu berechnen. Erst nach vollständiger Zahlung des vereinbarten Reisepreises und Übermittlung des Bestätigungsbeleges über die Zahlung hat der Kunde einen Anspruch auf die gebuchten Leistungen.

4. Leistungen und Leistungsänderungen
4.1 Der vertragliche Leistungsumfang ergibt sich aus der Leistungsbeschreibung im Text der Webseite von ToskanaZeiten  in Verbindung mit der jeweiligen auf die Reservierung bezogene Reservierungsbestätigung. Zusätzliche Extraleistungen erfüllt ToskananZeiten nach Möglichkeit, werden aber nur dann Vertragsbestandteil, wenn sie von ToskanaZeiten schriftlich bestätigt worden sind. Bei Abweichungen zwischen den Angaben im Angebot und in der Reservierungsbestätigung gelten die Angaben in der Reservierungsbestätigung.
4.2. Änderungen und Abweichungen einzelner Reiseleistungen von dem vereinbarten Inhalt des Vertrages, die nach Vertragsschluss notwendig werden und die von ToskanaZeiten nicht wider Treu und Glauben herbeigeführt wurden, sind ToskanaZeiten gestattet, soweit die Änderungen oder Abweichungen nicht erheblich sind und den Gesamtzuschnitt der gebuchten Reise nicht beeinträchtigen.ToskanaZeiten wird den Kunden von notwendig gewordenen Leistungsänderungen oder –abweichungen unverzüglich in Kenntnis setzen.

4.3 Nur Leistungen die im direkten Zusammenhang mit der ausgeschriebenen Leistungsbeschreibung und zugehöriger Reservierungsbestätigung stehen sind Bestandteil der Leistungspflicht von ToskanaZeiten. Davon sind alle Gegebenheiten, die nicht in dem unmittelbaren Einflussbereich von ToskanaZeiten liegen, wie z.B. das Umfeld des Feriendomizils, Wetter- und/oder Ortsverhältnisse, etc. ausgenommen, sofern seitens ToskanaZeiten keine grob-fahrlässige Mitteilungs- oder Sorgfaltspflicht besteht oder schuldhaft verletzt wurde.
4.4 Vermieter/Leistungsträger sind von uns nicht bevollmächtigt, Zusicherungen zu geben oder Vereinbarungen zu treffen, die über die Leistungsbeschreibung in www.ToskanaZeiten.com oder unsere Reservierungsbestätigung hinausgehen oder im Widerspruch dazu stehen oder den bestätigten Inhalt der Reservierungsbestätigung abändern.
4.5 ToskanaZeiten ist nicht verantwortlich für die Unterrichtung der Kunden über die Bestimmungen von Pass-, Visa-, Zoll- und Gesundheitsvorschriften sowie deren eventuelle Änderung vor Reiseantritt. Die An- und Abreise des Kunden und aller in der Reservierung mitaufgeführten Reisenden erfolgt auf eigene Regie und in eigener Verantwortung.

5. Rücktritt durch den Kunden
5.1 Der Kunde kann jederzeit vor Reisebeginn vom Vertrag zurücktreten. Maßgeblich ist der Eingang der schriftlichen Rücktrittserklärung bei ToskanaZeiten.

5.2 Bei Vertragsrücktritt von seiten des Kunden hat ToskanaZeiten Anspruch auf angemessenen Schadenersatz/Entschädigung gemäß § 651i Abs.2 BGB. Die Berechnung des Ersatzanspruches richtet sich nach dem Reisepreis und nach dem Zugangdatum der Rücktrittserklärung bei ToskanaZeiten. Die Gebühren der Rücktrittspauschalen gemäß § 651i Abs.3 BGB errechnen sich bei einem Rücktritt wie folgt:
ab dem Tag der Buchung bis 61 Tage vor Miet-/Leistungsbeginn 30% des Reisepreises

vom 60. bis 31. Tag vor Miet-/Leistungsbeginn 50% des Reisepreises
vom 30. bis 8. Tag vor Miet-/Leistungsbeginn 90% des Reisepreises
ab dem 7. Tag vor Miet-/Leistungsbeginn 100% des Reisepreises
Es steht dem Kunden frei nachzuweisen, dass ein geringerer Schaden entstanden ist.

5.3 Bei Nichtanreise und/oder Nichtinanspruchnahme der gebuchten Leistungen bleibt der Kunde zur vollen Zahlung verpflichtet. Es besteht kein Anspruch auf Rückerstattung bei späterer Anreise bzw. Leistungsinanspruchnahme und/oder früherer Abreise bzw. Leistungsinanspruchnahme.
5.4 Im Falle eines Rücktritts vom Vertrag hat der Kunde die Möglichkeit, ToskanaZeiten eine oder mehrere Ersatzperson(en) anzubieten, welche mit allen Rechten und Pflichten in den zwischen dem Kunden und ToskanaZeiten abgeschlossenen Vertrag eintreten. ToskanaZeiten ist davon und über die persönlichen Angaben der Ersatzperson(en) gemäß den Buchungsdaten sofort schriftlich in Kenntnis zu setzen. Dies ist nur möglich bis zum 7. Arbeitstag vor Leistungsbeginn. Hierfür kann ToskanaZeiten eine Bearbeitungsgebühr von 50,- bis 100,- Euro, je nach Aufwand, verlangen. ToskanaZeiten kann der Übernahme des Vertrages durch die Ersatzperson(en) widersprechen, wenn hierzu besondere Gründe bestehen.
5.5 Falls der Kunde ab dem Tag der Buchung bis 61 Tage vor Miet-/Leistungsbeginn Umbuchungen wünscht (Änderungen hinsichtlich des Reisetermins, der Unterkunft, der Leistungspakete und/oder der Zusatzleistungen), kann ToskanaZeiten eine Umbuchungsgebühr von 50,- bis 100,- Euro, je nach Aufwand, zzgl. eventueller Mehrkosten, berechnen. Die Umbuchungen sind ausschließlich bis zum 61. Tag vor Miet-/Leistungsbeginn und nur bei Verfügbarkeit durchführbar. Ab dem 60. Tag vor Miet-/Leistungsbeginn sind diese Änderungen nur nach vorherigem Rücktritt vom Vertrag und neuer Buchung des Kunden möglich.
5.6 Ein rechtlicher Anspruch seitens des Kunden auf Vertragsänderung(en) gemäß Punkt 5.4 und 5.5 besteht nicht. ToskanaZeiten bemüht sich jedoch stets um Lösungen zur Zufriedenstellung des Kunden.
5.7 Nach abgeschlossener Buchung kann von seiten des Kunden keine Preisreduzierung im Falle einer Minderung der in der Reservierungsbestätigung angegebenen Personenzahl geltend gemacht werden.
5.8 ToskanaZeiten empfiehlt dringend den Abschluß einer Reiserücktrittsversicherung.

6. Rücktritt durch ToskanaZeiten oder Leistungsträger/Vermieter
6.1 ToskanaZeiten und/oder der Leistungsträger/Vermieter haben das Recht den Vertrag mit dem Kunden auch nach Miet-/Leistungsbeginn vorzeitig und fristlos zu kündigen, wenn der Kunden und/oder seine Mitreisenden sich trotz Abmahnung vertragswidrig verhalten. Dies ist insbesondere dann der Fall, wenn das Feriendomizil und/oder das Inventar und/oder für sonstige Reiseleistungen zur Verfügung gestellte Ausstattung vorsätzlich und/oder grob fahrlässig beschädigt wird, eine vertragswidrige Objektbelegung vorliegt, gegen die Hausordnung verstoßen wird, bzw. der Hausfrieden erheblich gestört wird. In diesen Fällen kann der Vertrag durch ToskanaZeiten und/oder Leistungsträger/Vermieter fristlos gekündigt werden, und ToskanaZeiten und/oder Leistungsträger/Vermieter hat das Recht, den gesamten vereinbarten Reisepreis, gegebenenfalls unter Anrechnung ersparter Aufwendungen, einzubehalten.
6.2 Sollten wider Erwarten Änderungen und Abweichungen einzelner Reiseleistungen bzw. des Mietvertrags von dem vereinbarten Inhalt der Buchung durch ToskanaZeiten oder den Leistungsträger/Vermieter notwendig werden, so wird der Kunde unverzüglich über zulässige Leistungsänderungen oder etwaigen Rücktritt vom Mietvertrag durch den Leistungsträger/Vermieter oder ToskanaZeiten in Kenntnis gesetzt. Nach Möglichkeit wird dem Kunden eine kostenlose Umbuchung auf ein anderes Ferienobjekt oder – falls kein gleichwertiger Ersatz existiert – ein kostenloser Rücktritt angeboten. Sollte es wider Erwarten zu einer wesentlichen Änderung der Reiseleistung kommen, ist der Kunde berechtigt, ohne Kosten vom Mietvertrag zurückzutreten oder die Anmietung eines gleichwertigen Ferienobjekts zu verlangen, wenn ToskanaZeiten in der Lage ist, dieses ohne Mehrpreis aus dem gesamten Angebot anzubieten. Diese Erklärung ist vom Kunden im Bedarfsfall unverzüglich gegenüber ToskanaZeiten geltend zu machen.
6.3 Kann das Feriendomizil nach Anreise des Kunden durch nach Vertragsabschluß aufgetretene Umstände nicht ordnungsgemäß belegt werden, ist ToskanaZeiten berechtigt, durch Erbringung einer gleich- oder höherwertigen Ersatzleistung Abhilfe zu schaffen. Der Kunde ist nicht verpflichtet, die angebotene Ersatzleistung anzunehmen. In diesem Fall ist die Haftung von ToskanaZeiten auf die Rückerstattung der gezahlten Beträge beschränkt.
6.4. Im Falle eines von ToskanaZeiten nichtvorhersehbaren Rücktritts des Mietvertrags durch den Vermieter bis zu 30 Tage vor Mietbeginn  ist die Haftung von ToskanaZeiten auf die Rückerstattung der gezahlten Beträge beschränkt. ToskanaZeiten bemüht sich, dem Kunden eine gleichwertige Ersatzleistung anzubieten.

6.5 Ist in der Leistungsbeschreibung ausdrücklich auf eine Mindestteilnehmerzahl hingewiesen und wird diese nicht erreicht, so kann ToskanaZeiten vom Vertrag zurücktreten, wenn ToskanaZeiten die Mindestteilnehmerzahl wie in der Webseite www.toskanazeiten.com beziffert sowie den Zeitpunkt angegeben hat, bis zu welchem die Rücktrittserklärung dem Reisenden vor dem vertraglich vereinbarten Reisebeginn spätestens zugegangen sein muss, und sie in der Reisebestätigung deutlich lesbar auf diese Angaben hingewiesen hat. Ein Rücktritt ist bis spätestens 30 Tage vor dem vereinbarten Reisebeginn gegenüber dem Kunden zu erklären. Der Kunde erhält dann die auf den Reisepreis geleisteten Zahlungen umgehend zurück.

7. Haftung – Haftungsbeschränkung
7.1 ToskanaZeiten übernimmt die Haftung für die korrekte Bearbeitung der Buchungsanträge, die Kontrolle der Leistungsträger/Vermieter und die akurate Leistungsbeschreibung in www.toskana-zeiten.com. Die Leistungsbeschreibungen sind vorbehaltlich rechtzeitiger Informationen des Leistungsträgers/Vermieters auf dem neuesten Stand, unter Berücksichtigung der Ortsüblichkeit sowie der geltenden Vorschriften der Leistungsträger/Vermieter. Die veröffentlichten Fotografien, Entfernungen, Quadratmeterangaben sowie Kochkursrezepte sind nur indikativ. ToskanaZeiten ist berechtigt bis zum Abschluß des Vertrages Änderungen in den Leistungsbeschreibungen auf der Webseite www.toskanazeiten.com durchzuführen. Bei Änderungen nach Vertragsabschluß wird der Kunde davon in Kenntnis gesetzt.

7.2 ToskanaZeiten haftet dort, wo ToskanaZeiten als Veranstalter auftritt, im Rahmen der Sorgfaltspflicht eines ordentlichen Kaufmannes ebenso für die ordnungsgemäße Erbringung der vertraglich vereinbarten Reiseleistungen unter Berücksichtigung der Ortsüblichkeit sowie der geltenden Vorschriften der Leistungsträger/des Zielortes.
7.3 Der Leistungsträger/Vermieter übernimmt die Haftung für den korrekten Zustand des Feriendomizils, wie auf der Webseite www.toskanazeiten.com ausgewiesen.
7.4 Der Kunde übernimmt die Haftung für die von ihm oder von einer seiner Mitreisenden verursachten Schäden am Feriendomizil und/oder am Inventar und/oder an zur Verfügung gestellten Ausstattungen im Rahmen der sonstigen bzw. mitgebuchten Reiseleistungen.
7.5 ToskanaZeiten schließt die Haftung aus für:
Sachschäden und persönliche Verluste, die dem Kunden und/oder den Mitreisenden entstehen, eventuelle gelegentliche Beeinträchtigungen im Bereich örtlicher Versorgungs- und Entsorgungseinrichtungen (z.B. Gas-, Wasser- und/oder Stromversorgung, etc.), an technischen Einrichtungen (z.B. Bereitschaft von Heizung, Klimaanlage, Lift, Pool etc.), sowie für nicht bereitgestellte entbehrliche Ausstattungen wie z.B. Waschmaschine, Spülmaschine, Fahrräder, Satellitenantenne, Tischtennisplatte, Kamin, etc. Die Haftung ist auch für Störungen von Dritten, die nicht unmittelbar mit dem Feriendomizil und den vertraglich vereinbarten Leistungen in Zusammenhang stehen, ausgeschlossen. ToskanaZeiten weist besonders darauf hin, dass für eventuell vorkommende Hahnenrufe, Hundegebell, Kirchenglocken, Traktorengeräusche, Insektenbefall im Haus, etc. keine Haftung übernommen wird. Ebenfalls ausgeschlossen von der Haftung sind die Folgen von unvermeidbaren außergewöhnlichen Umständen, höherer Gewalt, Naturkatastrophen, Wetter, Feuer, Epidemien, Krankheit, Aufruhr, Streik, Revolutionen, Krieg, Störungen an Flughäfen, Bahnhöfen und/oder Häfen oder weiteren ähnlichen Vorkommnissen.
ToskanaZeiten haftet nicht für Unfälle und Verletzungen des Kunden und der von ihm angemeldeten Mitreisenden in den Feriendomizilen oder auf dem dazugehörigen Gelände/Grundstück, sofern sie weder auf vorsätzliches noch auf grob fahrlässiges Handeln von seiten ToskanaZeiten zurückzuführen sind. ToskanaZeiten haftet insbesondere auch nicht für Schäden, die dem Kunden und der von ihm angemeldeten Mitreisenden durch unsachgemäße oder bestimmungswidrige Benutzung des Feriendomizils oder seiner Einrichtungen/Ausstattungen entstehen. ToskanaZeiten haftet nicht für Sachschäden, Unfälle und/oder Verletzungen des Kunden und der von ihm angemeldeten Mitreisenden bei unerlaubter Handlung sowie bei unsachgemäßem und bestimmungswidrigem Verhalten von seiten des Kunden und/oder seiner Mitreisenden bei den weiteren mitgebuchten Reisepaketleistungen.
7.6 ToskanaZeiten haftet nicht für Fremdleistungen bei denen ToskanaZeiten als Vermittler auftritt. Bei Vermittlungen von zusätzlichen Leistungen ist eine vertragliche Haftung von ToskanaZeiten ausgeschlossen, soweit nicht Körperschäden, Vorsatz oder grobe Fahrlässigkeit vorliegen, Hauptpflichten aus dem Reisevermittlervertrag betroffen sind, eine zumutbare Möglichkeit zum Abschluss einer Versicherung besteht oder eine vereinbarte Beschaffenheit fehlt. ToskanaZeiten als Vermittler haftet insofern grundsätzlich nur für die Vermittlung, nicht jedoch für die vermittelten Leistungen selbst (vgl. §§ 675, 631 BGB). Es gelten die Bestimmungen gemäß Ziffer 1.
7.7 ToskanaZeiten beschränkt bei Leistungen, in denen ToskanaZeiten als Reiseveranstalter auftritt, seine Haftung für Schäden, die nicht Körperschäden sind, auf den dreifachen Reisepreis soweit ein Schaden des Reisenden weder vorsätzlich noch grob fahrlässig herbeigeführt wird, oder ToskanaZeiten als Reiseveranstalter für einen dem Reisenden entstehenden Schaden allein wegen eines Verschuldens eines Leistungsträgers verantwortlich ist.
7.8 Der Kunde haftet persönlich für eventuelle Sach- und/oder Körperschäden die durch ein von ihm mitgeführtes Haustier verursacht werden (auch bei ausdrücklicher Genehmigung zur Mitführung des Haustieres). ToskanaZeiten und Vermieter/Leistungsträger haften nicht für Unfälle, Schäden oder Krankheiten eines vom Kunden und/oder seiner Mitreisenden mitgeführten Haustieres. Der Kunde stellt sicher, daß er über die italienischen Gesetze zur Haltung und Mitführung eines Haustieres informiert ist, und das mitgeführte Haustier versichert ist.

8. Mitwirkungspflicht
8.1 Der Kunde hat ToskanaZeiten schriftlich mitzuteilen, wenn er die erforderlichen Reiseunterlagen (Reservierungsbestätigung sowie Voucher inklusive Anfahrtsbeschreibung) nicht innerhalb der mitgeteilten Frist erhalten hat. Der Kunde muß das Voucher auf korrekte Angaben, insbesondere Überprüfung der Reisedaten und des gebuchten Feriendomizils / Leistungsträgers prüfen und ToskanaZeiten bei Nichtübereinstimmung sofort schriftlich um Korrektur bitten.

8.2 Der Kunde ist im Rahmen der gesetzlichen Bestimmungen verpflichtet bei eventuell auftretenden Leistungsstörungen alles ihm zumutbare zu tun, um zu einer Behebung der Störung beizutragen und eventuell entstehenden Schaden gering zu halten oder zu vermeiden. Insbesondere hat der Kunde die Verpflichtung, Beanstandungen/Leistungsstörungen unverzüglich dem Vermieter/Leistungsträger anzuzeigen. Stellt der Kunde am Feriendomizil Mängel fest oder wird eine Leistung nicht oder nicht vertragsmäßig erbracht, so kann der Kunde Abhilfe verlangen. Der Kunde muß unverzüglich nach Belegung des Feriendomizils bzw. sofort nach Auftreten des Mangels/der Leistungsstörung den Vermieter/Leistungsträger oder seinen Beauftragten vor Ort informieren, damit die Beanstandung überprüft werden kann und in angemessender Frist gegebenenfalls die Leistungsstörung beseitigt oder Ersatz gestellt werden kann und keinen unverhältnismäßigen Aufwand erfordert. Ist der Vermieter/Leistungsträger oder sein Beauftragter nicht zu erreichen oder die Leistungsstörung nicht beseitigt, müssen Beanstandungen unverzüglich ToskanaZeiten mitgeteilt werden, damit geeignete Maßnahmen ergriffen werden können, die Beanstandung überprüft werden kann und in angemessener Frist gegebenenfalls die Leistungsstörung beseitigt oder Ersatz gestellt werden kann und keinen unverhältnismäßigen Aufwand erfordert. Wird die sofortige Meldepflicht eines Mangels/Leistungsstörung vom Kunden schuldhaft versäumt, so steht dem Kunden insoweit kein Anspruch/Preisminderung zu. Der Vermieter/Leistungsträger und/oder ToskanaZeiten ist berechtigt, durch Erbringung einer gleich- oder höherwertigen Ersatzleistung Abhilfe zu schaffen.
8.3 Ansprüche (im Sinne von Ziffer 8.1) wegen nicht vertragsgemäßer Leistungserbringung müssen vom Kunden spätestens innerhalb eines Monats nach der vertraglichen Beendigung des Mietverhältnisses/Leistungserbringung schriftlich geltend gemacht  werden. Alle Ansprüche verjähren 6 Monate nach vertraglichem Reiseende.
8.4 Die in der Reservierungsbestätigung/Voucher angegebene Personenzahl darf in der gesamten Belegungszeit des Feriendomiziles nicht überschritten werden. Die namentlich in dem Voucher angegebenen Personen können nur durch schriftliche Genehmigung und Neuausstellung des Vouchers von ToskanaZeiten geändert werden. Wird die Personenzahl einschließlich Kindern eigenmächtig vom Kunden überschritten hat der Vermieter/Leistungsträger und/oder ToskanaZeiten das Recht, die nicht auf dem Voucher aufgeführten Personen zurückzuweisen oder eine angemessene Vergütung für die Zusatzpersonen zu berechnen. Im Falle einer nicht genehmigten Überbelegung hat der Vermieter/Leistungsträger und/oder ToskanaZeiten das Recht gemäß den Ziffern 5. und 6. unter Einbehalt des Gesamtpreises fristlos zu kündigen.
8.5 Der Kunde und seine Mitreisenden müssen das Feriendomizil/die Erfüllungsorte der Leistungen inklusive Ausstattung ordentlich nutzen und behandeln.
8.6 Das Mitführen von Haustieren ist von ToskanaZeiten generell schriftlich zu genehmigen und muß im Voucher inklusive Anzahl, Rasse und Größe aufgeführt sein. Der Kunde stellt sicher, daß er über die italienischen Gesetze zur Haltung und Mitführung eines Haustieres informiert ist, und das mitgeführte Haustier versichert ist. Der Kunde stellt ebenfalls sicher daß mitgeführte Haustiere stets kontrolliert werden und sich an den Benimmregeln halten (z.B. nicht auf Sofas und in Betten liegen, in den Pool springen, das „Geschäft“ muß sofort gereinigt werden, etc.).
8.7 Etwaige Behinderungen, Krankheiten, Sondergrößen, etc. des Kunden oder seiner Mitreisenden müssen ToskanaZeiten im Buchungsantrag mitgeteilt werden, sodass sich ToskanaZeiten bemühen kann, die persönlichen Bedürfnisse und Anforderungen im Feriendomizil/Leistungsort zu berücksichtigen. Diese Berücksichtigungen müssen von ToskanaZeiten in der Reservierungsbestätigung/Voucher schriftlich bestätigt werden.  

9. Zusatzbestimmungen
9.1 Der Kunde muß bei Ankunft das Voucher vorweisen und die Personalausweise/Reisepässe aller Mitreisenden bereitstellen, da der Vermieter/Beauftragte nach den italienischen Gesetzen verpflichtet ist, alle Gäste bei der Behörde vor Ort anzumelden.

9.2 Die Kautionsabwicklung wird direkt zwischen dem Kunden und dem Vermieter/Beauftragten vor Ort geregelt. Die in der Reservierungsbestätigung aufgeführte Kaution ist unaufgefordert bei Schlüsselübergabe in bar zu hinterlegen. Der Vermieter/Beauftragte kann bei Nichtabgabe der Kaution den Zutritt zum Feriendomizil verweigern und der Kunde hat in diesem Fall keinen Entschädigungs-/Rückerstattungsanspruch.
9.3 Wird das Feriendomizil am Abreisetag ordnungsgemäß übergegeben, sind keine Schäden vom Kunden verusacht worden und alle Nebenkosten bezahlt, erhält der Kunde die Kaution zurück. Bei vorzeitiger Abreise des Kunden und seiner Mitreisenden ohne Abnahme durch den Vermieter/Beauftragten, obliegt das Abnahme-Procedere allein beim Vermieter/Beauftragten, der bei ordnungsgemäßer Übergabe gemäß Ziffer 9.2 dem Kunden nach Abzug seiner Bankspesen die Kaution zurückerstattet. Durch die Rückzahlung werden eventuelle Schadenersatzansprüche des Vermieters nicht berührt.
9.4 Die der Reservierungsbestätigung aufgeführten Nebenkosten werden direkt zwischen dem Kunden und dem Vermieter/Beauftragten vor Ort abgerechnet. Die pauschalen Nebenkosten sind gleichzeitig mit der Kaution bei Anreise zu bezahlen. Die nach Verbrauch abzurechnenden Kosten sind vor Abreise zu zahlen.
9.5 Der Kunde kann am Anreisetag in der Regel ab 16.00 Uhr bis 19.00 Uhr in das Feriendomizil einchecken, wenn in der Beschreibung in www.toskanazeiten.com nicht anders angegeben. Der Check-out am Abreisetag muß in der Regel bis 9.00 Uhr erfolgen. Abweichungen sind möglich, müssen jedoch schriftlich von ToskanaZeiten bestätigt werden. Bei Verspätung der Anreise muß der Kunde den Vermieter/Beauftragten benachrichtigen. Bei nicht genehmigten Ankünften/Ankunftszeiten oder Anreise nachts ist der Vermieter/Beauftragte nicht verpflichtet, den Kunden und seine Mitreisenden in das Feriendomizil einzulassen.
9.6 Das Feriendomizil muss ordentlich und besenrein übergeben werden. Insbesondere das Geschirr sowie der Küchenbereich müßen sauber übergeben werden. Bei Nichtbeachtung kann der Vermieter/Beauftragte die zusätzlichen Reinigungsgebühren auf den Kunden umlegen bzw. von der Kaution abziehen.
9.7 Der Vermieter/Beauftragter behält sich das Recht vor, in dem Feriendomizil grundlegende Pflege- oder Wartungsarbeiten (Pool, Gartenanlage, etc.) durchzuführen.

10. Datenschutz
Die personenbezogenen Daten, die der Kunde ToskanaZeiten zur Verfügung stellt, werden elektronisch verarbeitet und genutzt, soweit es für die Begründung, Durchführung oder Beendigung des Vertrages mit dem Kunden und für die Kundenbetreuung erforderlich ist. Wir halten die Bestimmungen des Bundesdatenschutzgesetzes zur Nutzung personenbezogener Daten ein. ToskanaZeiten behält sich vor, Adress- und Kontaktdaten des Kunden in diesem Zusammenhang auf Grundlage des § 28 Abs. 3 BDSG an den Vermieter/Leistungsträger weiterzuleiten.

11. Verjährung von Ansprüchen, Abtretungsverbot
11.1 Ansprüche nach den §§ 651c bis 651f BGB hat der Kunde innerhalb eines Monats nach der vertraglich vorgesehenen Beendigung des Aufenthalts gegenüber ToskanaZeiten geltend zu machen.
11.2 Ansprüche des Reisenden nach den §§ 651c bis 651f BGB verjähren in zwölf Monaten. Die Verjährung beginnt mit dem Tage, an dem der Aufenthalt dem Vertrag nach enden sollte.
11.3 Die Abtretung an Dritte von jeglichen Ansprüchen des Kunden gegen ToskanaZeiten ist ausgeschlossen. Ebenso ausgeschlossen ist gerichtliche Geltendmachung von Dritten im eigenen Namen.

12. Gerichtsstand, sonstige Bestimmungen
12.1 Die Unwirksamkeit einzelner Bestimmungen dieser allgemeinen Geschäftsbedingungen hat nicht die Unwirksamkeit der mit dem Kunden abgeschlossenen Reise-/Mietvertrages zur Folge. Ebenso die Unwirksamkeit eines Teils der Bestimmungen dieser allgemeinen Geschäftsbedingungen berührt nicht die Gültigkeit der übrigen Bestimmungen der AGB. Auf das gesamte Vertrags- und Rechtsverhältnis zwischen dem Kunden und ToskanaZeiten findet ausschließlich das deutsche Recht Anwendung.
12.2 Gerichtsstand ist Köln. Soweit der Kunde Kaufmann oder juristische Person des privaten oder des öffentlichen Rechtes oder eine Person ist, die ihren Wohnsitz oder gewöhnlichen Aufenthaltsort im Ausland hat, oder deren Wohnsitz oder gewöhnlicher Aufenthalt unbekannt ist, wird als ausschließlicher Gerichtsstand Köln vereinbart.
12.3 Sämtliche Nebenabsprachen des Vertrags bedürfen der Schriftform.

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.